Erfahrungsbericht Saal Digital Wandbild

20170221_172627

Zum zweiten Mal durfte ich an einem Produkttest für Saal Digital Fotodrucke teilnehmen. Nachden ich im vergangenen Jahr bereits die Saal Digital Software für ein Fotobuch ausgiebig testen durfte
und rundum begeistert vom fertigen Resultat war, suchte das Unternehmen nun Foto-Enthusiasten für große Prints.

Gesagt getan – letzten Samstag fand ich Zeit für die AUswahl eines Bildes und Vorbereitung in der Software, welche kostenlos auf der Homepage heruntergeladen werden kann. Wie bei anderen Unternehmen auch möglich, bietet Saal Digital diverse Präsentationsformen bzw. Optionen Bilder zu drucken: Hartschaumplatte, Fotoleinwand, Acrylglas wie auch Alu Dibond, Gallery Prints und Bilder gefasst in Schattenfugenrahmen. Vorgefertigte Druckgrößen erleichtern die Gestaltung, natürlich sind auch individuelle Größen und Formate denkbar. Voreinstellungen wie Hoch – oder Querformat und wählt man ebenfalls manuell aus und ergänzt den Typ der Wandaufhängung – je nach Wunsch und Bereitschaft zum Aufpreis. Zusammengefasst ermöglicht Saal Digital konfektionierte wie auch individuelle Bilddrucke, denen nur wenige Grenzen gesetzt sind.

Wichtig zu wissen ist, dass die Software nur mit jpgs ergo komprimierten Bilddaten arbeitet, was sicherlich Consumer friendly ist, hier wünsche ich mir bei Großdrucken aber die Option, druckoptimierte – unkomprimierte Bilder verwenden zu können trotz deutlich höherem Datenvolumen. Für die meisten Zwecke genügen natürlich hochaufgelöste jpgs aber generell sollten hier auch höhere Ansprüche bedient werden. Schließlich nutzt man hochauflösende Sensoren im Kleinbildformat oder auch den Fuji X Trans Sensor nicht, um nachher im Druck Farb – und Detailinformationen zu verlieren. Aber keine Sorge, zum eigentlichen Print komme ich noch.

Nach der Auswahl des Bildes bestehen gleich den Fotobüchern viele Individualisierungsfunktionen inklusive Ebenenbearbeitung, Rahmung, Bildersammlung und Hinzufügen von Texten und Cliparts, auch wenn ich letzteres persönlich überflüssig finde aber die Ansprüche sind natürlich verschiedenen. Die Bearbeitung oder Aufbereitung innerhalb der Software ist einfach zu handhaben und arbeitet zuverlässig, was nicht von jeder Software zu behaupten ist.
Übrigens kann das Bild nach Import noch immer durch externe Fotosoftware bearbeitet und optimiert werden, was den kleinen Workflow unglaublich vereinfacht!

Entschieden habe ich mich für Ein Bild aus den isländischen Westfjorden gedruckt auf Alu Dibond im 75 x 50 cm Format. Das Foto wurde mit der Fuji XT-1 mit dem XF 16-55 2.8 Objektiv geschossen. 16MP Auflösung trafen also auf diese Druckgröße. Kein gigantischer Großdruck aber schon ordentlich. Das Ergebnis: WOW! Die Auflösung ist in dieser Druckgröße ausreichend, selbst geschulte Augen finden keine Verpixelung – weder in den Details der Pflanzen noch im vernebelten Wasser oder am Himmel. Nächstes Kriterium Farbechtheit – das Print zeigt, was ich am heimischen Eizo Monitor sehe. Keine Übersättigung, keine Farbabweichungen und vor allem keine Verluste. Der einzige Zweifel war tatsächlich, dass die 16MP Auflösung und das komprimierte jpg Format die Begeisterung an dem Motiv schmälern könnten. Anders, dem Print sieht man nicht an, dass hier ein Sensor mit vergleichsweise moderater Auflösung im Einsatz war – das Ergebnis hätte mit der A7 mit 24 oder 36 MP nicht anders ausgesehen. Ergo – hervorragende Druckqualität, die ich bei weitem nicht jedem Printunternehmen – insbesondere den sehr günstigen – bescheinigen möchte. Die Qualität des Alu Dibont spricht für sich – sehr robust und vergleichsweise schwer – hier sollte bei der Bildaufhängung nicht am falschen Ende gespart werden.

Nach dem bereits sehr zufrieden stellenden Fotobuch kann ich Saal Digital auch hier eine klare Empfehlung aussprechen. Nicht nur dass Software und Print eine sehr hohe Qualität haben, binnen 3 Tagen (ich hatte Samstag nachmittag bestellt) erhielt ich bereits Lieferung. Die Preise stehen hier für Qualität und wer mit teurem Equipment fotografieren geht, sollte seine Prints auch nicht beim Discounter drucken lassen.

Saal Digital bietet ein umfassend überzeugendes Paket, auf das ich gern wieder zurückgreife.

http://www.saal-digital.de

#saaldigital #review #erfahrungsbericht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s