Ein kleines Video Tutorial

Zu Recht wurde kritisiert, dass Text Bild Tutorials nicht so ganz genügen, wenn auch die Details geschildert und erklärt werden sollen.

Daher – frisch mit tiefer Erkältung und ungeübt – ein 30 min Tutorial, wie ich RAW Dateien bearbeite, wenn es schnell gehen soll. Es ist vermutlich nicht ganz fehlerfrei aber für den Beginn hoffnetlich aussagekräftig genug. Wohlgemerkt, hier handelt es sich um sehr einfache Arbeitsschritte und sehr geringe Bildeingriffe. Es zeigt aber, dass man mit gutem Ausgangsmaterial sehr gute Ergebnisse erzielen kann ohne in den endlosen Tiefen der Photoshopfunktionen zu versinken.

 

#daniel vorkauf # fujifilm #tutorial #video #island #iceland

2 Replies to “Ein kleines Video Tutorial”

  1. Sehr interessanter Beitrag.Wo lernt man diese verschiedenen Techniken?Kannst du mir Literatur empfehlen?Ich bin nicht so sehr ein Workshopkonsument^^

    Liebe Grüße
    Armin

    Gefällt mir

    1. Hi Armin,

      Mit der Bildaufbereitung, ergo der RAW ENtwicklung und tieferen Bildeingriffen beschäftige ich mich seit 2012. Man muss dazu sagen, dass Lightroom ein vergleichsweise überschaubares Programm ist, man sagt dass die Entwickler von Photoshop selbst nicht alle Funktionen kennen. PS ist faktisch endlos in seinem Potential, Ebenen, Masken, Luminanzmasken usw in Kombination mit Filtern und Addons machen es s umfangreich, dass man nicht einmal mehr Fotos braucht um Bilder zu kreieren. 😉

      Literatur gibt es wie Sand am Meer, mein Photoshop C6 & CC hat etwa 1200 Seiten, das ist ein Lexikon. Ich empfehle einfach auf youtube zu suchen – dort gibt es für Beginner, Fortgeschrittene und absolute Nerds wirklich alles. Ebenso stehen viele kommerzielle Anbieter zu Verfügung, davon rate ich allerdings ab, weil die Leute, die das kostenlos anbieten, keinesfalls schlechter informieren oder weniger Wissen vermitteln. Hinzukommt, dass bei kommerziellen Anbietern oft Bildlooks „verkauft“ werden, die man allzuoft sieht und irgendwie sollte es nicht das Ziel sein, die eigenen Bilder wie derer anderer ausschauen zu lassen. Der technische Part der Bildentwicklung ist die eine Sache, das Verständnis von Licht, Linien, Farbwirkungen eine andere. Da hilft meist nur ein geübtes Auge und Erfahrung aus der Natur, wie man effektiv damit umgeht. Und obendrein ist RAW/Bildentwicklung und Bearbeitung/Manipulation nicht das gleiche. Man sollte seine Ziele im Vorfeld feststecken und anhand dessen sein Wissen erweitern. Ich rate für den technische Teil dazu, sich auf Videotutorials und Millionen Texte/Erfahrungswerte zu verlassen statt 1000 seitige Almanache zu lesen – da hat man nach 20 Seiten keine Lust mehr. Das ist wirklich nur Nachschlagewerk zum auffrischen, nicht zum lernen.

      Grüße

      Daniel

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: